www.zeit.deProbe-Abo

Christ & Welt Ausgabe 49/2012

Evangelikale

Die fromme Macht

Auf ihrem Parteitag an diesem Wochenende formiert sich die CDU für die Wahl. Konservative Protestanten sind programmatisch so einflussreich wie nie. Sie definieren das C mehr als die Katholiken mehr

Sterben

Jeder Augenblick ist ewig

Ein Suizid kann ein menschenwürdiger Tod sein. Das sollte auch die Kirche anerkennen, fordert der Liedermacher Konstantin Wecker. Wie stellt sich der 65-jährige Künstler echte Seelsorge am Sterbebett vor? mehr

Jahrestag

Das könnten Sie sein

Am 2.Dezember 2010 erschien die erste Ausgabe von Christ&Welt in der ZEIT. Wir haben fünf Leser gebeten, von den Freuden und Ärgernissen ihrer Lektüre zu erzählen

Vorschau

Interessiert? Hier geht's zum Probeabo

Missbrauch

Eiskalt erwischt

Der Jesuitenorden setzt sich erstmals in einem Buch mit den Missbrauchsfällen in seinen Internaten auseinander. Wie war es möglich? Wer hat versagt? C&W druckt einen Auszug vorab

Vorschau

Interessiert? Hier geht's zum Probeabo

Brief an die Bundeskanzlerin:

Betr.: Dagegen

Alle sind gegen alles. Das Land wird langsam unregierbar.Es ist auch an Ihnen, den Anti-Bürgern zu sagen, dass es besser ist, auch mal dafür zu sein.

Vorschau

Interessiert? Hier geht's zum Probeabo

Das Wesentliche: Frauen

Sorry, wir sind halsstarrig

Warum die Anglikaner in Großbritannien immer noch Bischöfinnen ablehnen

Vorschau

Interessiert? Hier geht's zum Probeabo

Das Unwesentliche: Haushaltshilfe

Das Sein und das Nichts

Demnächst wird die CSU an jeden Nicht-Opernbesucher Gutscheine zum Erwerb einer CD der Kastelruther Spatzen verteilen. Die musizieren wenigstens nicht selbst.

Vorschau

Interessiert? Hier geht's zum Probeabo

Haltung, bitte!

Oma ist verwandelt

„Meine Schwiegermutter ist dement und lebt seit Kurzem in einem Pflegeheim, in einer Abteilung für Demenzkranke, wo es ihr gut geht. Unser Sohn, sieben Jahre alt, will sie unbedingt besuchen. Er hängt sehr an ihr. Mein Mann ist dagegen. Ich zögere, weil ich ihm nicht zumuten will, seine Oma so zu sehen. Was meinen Sie?“ Eva M. Sch., Dorstenmehr

Archiv: Alle Ausgaben der Christ & Welt