www.zeit.deProbe-Abo

Christ & Welt Ausgabe 18/2012

Stasi-Verrat

Wund fürs Leben

Nach der Wende erfuhr Vera Lengsfeld, dass ihr Mann Knud Wollenberger sie im Auftrag der Stasi bespitzelt hatte. Kurz vor seinem Tod bat er sie um Vergebung. Konnte sie seinen Vertrauensbruch verzeihen? mehr

Klerus in Not

Worauf ich hoffe

Der Glaube ist für mich Privatsache, sagt ZEIT-Chefredakteur Giovanni di Lorenzo, aber Kirche ist von meinem Leben nicht zu trennen. Wie viele Katholiken leidet auch er manchmal an der Institution. Hier formuliert er fünf Wünsche an seine Kirchemehr

Kinderbetreuung

Sonst sterben wir aus

Der Streit ums Betreuungsgeld ist eine Neiddebatte, schrieb Christiane Florin in der vergangenen Ausgabe. ZEIT-Redakteur Mark Spörrle widerspricht: Familien werden vernachlässigt, erst recht von der Familienministerinmehr

Integration

"Es ist auch meine Heimat"

Gehört der Islam zu Deutschland? Ja, sagte der Christdemokrat Christian Wulff; nein, sagte sein Parteikollege Volker Kauder unlängst. Unser Autor, ein junger CDU-Politiker muslimischen Glaubens, erklärt, warum er diese Frage nicht mehr hören magmehr

Das Wesentliche: Urtext

Für viele, nicht für alle

Papst Benedikt XVI. nimmt Jesus beim Wort und die deutschsprachigen Bischöfe freundlich in die Pflicht: Warum sich die dramatischste Stelle der Messe ändern soll mehr

Notizen für die Ewigkeit: Personalpolitik

Die Oberhirten winkten nicht

Die katholische Journalistenschule sucht einen Direktor. Das Verfahren gerät zur Posse mehr

Das Unwesentliche: FLIEGEN

Essistenziell unsicher

Der Astrologe Winfried Noé verlor seine Gattin an Jürgen Fliege. Das wirft nicht nur ein schiefes Licht auf die Sternemehr

Archiv: Alle Ausgaben der Christ & Welt