www.zeit.deProbe-Abo

Christ & Welt Ausgabe 14/2015

»Ich werde ein Osterlied singen und dabei an meinen Bruder denken«

Was heißt Auferstehung? Der Moraltheologe Eberhard Schockenhoff über seinen verstorbenen Bruder Andreas, das Leben nach dem Tod und knorrige Bäumemehr

Wenn nicht jetzt, wann dann?

»Für uns gestorben« heißt die neue Orientierungshilfe der Evangelischen Kirche in Deutschland. Wegen des Flugzeugabsturzes wurde sie nicht öffentlich präsentiert. Christen trauen ihrer eigenen Botschaft nicht mehrmehr

Das war falsch

In Christ & Welt erschien vor einer Woche das Geständnis einer Frau, die ihre sterbenskranke Mutter tötete. Diese Woche beginnen wir die Debatte darüber. Den ersten Beitrag schreibt der Psychiater MANFRED LÜTZ. Eine solch emotionale Schilderung diene nicht der nachdenklichen Diskussion über menschenwürdiges Sterben, kritisiert er, dabei sei Nachdenklichkeit bitter nötig

Vorschau

Interessiert? Hier geht's zum Probeabo

Der goldene Verführer

Die Nager mit dem Glöckchen sind die säkularen Ikonen des Osterfestes. Der Schweizer Schokohasenzüchter Lindt verspricht den Schokoladenhimmel auf Erden, die Geschäftspraktiken sind sehr irdisch

Vorschau

Interessiert? Hier geht's zum Probeabo

Editorial

Nie wieder Witwen schütteln

Wie ein Anruf bei Hinterbliebenen ein ganzes Berufsleben verändern kannmehr

Franz & Friends

Revolte zum Lesen

Wie DIE ZEIT und Christ & Welt den Papst deutenmehr

Archiv: Alle Ausgaben der Christ & Welt